Praxis für Neurochirurgie
Dr. med. Daniel Martin
Hüblerstraße 1, 01309 Dresden

Telefon: 0351 312767-10
Telefax: 0351 312767-20

Fußheberstimulation bei Fussheberparese (Fussheberschwäche)

  • Website vergrößern
  • Druckansicht

Bei einer Fußheberschwäche, auch Fussheberparese oder Fallfuß bzw. Steppergang, ist der für die meisten Menschen automatisch ablaufende Gehvorgang, nicht mehr möglich. Für Patienten mit Fussheberparese erfordert das stolperfreie Laufen höchste Konzentration, denn ein normales Fussabrollen oder eine normale Beinbewegung ist nicht mehr möglich. Es kommt zu einer spastischen Lähmung (Verspannung der Muskeln), die ein normales Laufen schwer macht. Die Ursachen einer Fußheberschwäche können vielfältig sein, Auslöser kann beispielsweise ein Schlaganfall, Multiple Sklerose oder eine periphere Nervenschädigung sein.

Fußheberstimulation (= Gehschrittmacher, = Nervus peronaeus-Stimulation)

Mit Hilfe einer funktionellen Fußheberstimulation (= Gehschrittmacher, = Nervus peronaeus-Stimulation) werden Elektroimpulse an ausgewählte Nervenbahnen gesendet. Ziel der Therapie ist die Wiederherstellung der motorischen Funktionen sowie das damit verbundene Training des zentralen Nervensystems. Ich biete Ihnen:

Quelle: https://neuromartin.de/Fu%C3%9Fheberstimulation_bei_Fussheberparese_%28Fussheberschw%C3%A4che%29